Suche

Kategorie

Das Umfeld der Singlefrau

Meine Telefongesellschaft will, dass ich Familie bin

Anrufe von Telefonanbietern sind zumeist überflüssig bis lästig. Sie werden unverschämt, wenn sie von einem antiquierten Familienbild ausgehen und damit die Singlefrau in einen Zustand zwischen Tobsucht und Verzweiflung versetzen. Es ist Samstagnachmittag. Draußen ist es grau, herbstlich, ungemütlich. Ich... weiterlesen →

Sechs Situationen, die du nur erlebst, wenn du als Chefin Single bist

Ich hatte noch keine zwei Schlucke Kaffee genommen, als mir heute Morgen mein Exotenstatus aufs Frühstücksbrot geschmiert wurde. Die erste Mail des Arbeitstages begann mit "Liebe Frau Müller-Meyer-Schulze, liebe Herren". Es ging um eine Abstimmungsrunde mit der Geschäftsführung für ein... weiterlesen →

Sagte ein Mädel auf einer Party zu mir. Wir kannten uns erst ein paar Minuten. Sie kannte meinen Beziehungsstatus und ich hatte wohl ein wenig zu glücklich gesagt: "Single, bleibt auch so." Nun schließen sich Singlesein und Kinder bekommen noch... weiterlesen →

Beziehungsunfähig ist das neue Burnout

Sie ist Anfang 30, hat seit 14 Monaten keinen festen Freund, seit sechs Wochen keinen Sex mehr gehabt und wenn mal ein Kerl mit ihr flirtet, ist es garantiert der falsche. Die Diagnose liegt auf der Hand: beziehungsunfähig. Egal ob... weiterlesen →

Friedenspakt mit meiner Mutter

Irgendwas ist anders zwischen meiner Mutter und mir. Zwischen uns hat sich etwas entspannt. Wir hatten immer ein gutes Verhältnis und nie ernsthaft Streit. Aber mein Leben als Single, meine Bindungsunwilligkeit und meine Eskapaden ließen sie häufig den Kopf schütteln.... weiterlesen →

Diese Sätze hörst du nur von Müttern

Neulich habe ich meinen Samstagabend mit drei Müttern verbracht. Alle in meinem Alter. Zwei waren das erste Mal nach der Geburt ohne ihre Kinder weiter als 500 Meter vom Haus entfernt. Ich war mir der historischen Bedeutung dieses Abends durchaus... weiterlesen →

Acht Dinge, die man nur am Mädelswochenende erlebt

Weltfrauentag schön und gut – er hat mehr als seine Berechtigung – aber ich feiere gerade Weltfreundinnenwochen. Wäre ich eine Burgerkette würde ich "Los chicas wochos" ausrufen. Bin ich aber nicht. Dennoch: Der Besuch aus meiner alten Heimat gibt sich... weiterlesen →

Euer Pärchenidyll macht mir keine grauen Haare

Ich lehne in der Terrassentür und blicke in den Garten. Sandkasten, Bierzeltgarnitur, Grill. Die Hecke hoch genug, um dem Nachbarn nicht auf den Teller zu gucken. Die Rasenfläche für Stadtrandlage riesig. Kinder gießen mehr sich als Blumen, backen Kuchen aus... weiterlesen →

Ihr bereut eure Kinder? Deswegen bekomme ich keine!

Endlich sagt es mal jemand! Wie schrecklich das Muttersein sein kann. Nicht immer, aber manchmal. Jeder sieht es jederzeit und erzählt mir bitte nicht, dass ihr in diesen Situationen euch wie bolle freut, dass das Kind eures ist: - quengelnde... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: